home | impresum | 

wosebitostki

Nachbarsprachen in der KITA

Das Thema Nachbarsprachen und interkulturelles Lernen ist ein interessantes handlungsfeld für die Kindertagesstätten in der Grenzregion. Denn nur hier gibt es einen so direkten Bezug zur Lebenswelt der Kinder und die Chance, Kultur und Sprache der Nachbarn durch Fachkräfte aus dem Nachbarland und/ oder Ausflüge auch für die ganz Kleinen erlebbar zu machen.

Im „Bildungsatlas Landkreis Görlitz“ finden Sie eine Übersicht, in welchen Kindertagesstätten eine nachbarsprachige Bildung erfolgt.

KOMPI ist ein Instrument zur Unterstützung des frühen nachbarsprachigen Lernens. Das Konzept wurde eigens für KITAs im Landkreis Görlitz entwickelt, die ihren Kindern die Nachbarsprache(n) und die Nachbarlandkultur(en) näher bringen wollen. Erfahren Sie mehr...


Ihr Ansprechpartner in Sachen frühe Mehrsprachigkeit in Kitas der sächsisch-polnischen und sächsisch-tschechischen Grenzregionen ist seit September 2014:

Sächsische Landesstelle
für frühe nachbarsprachige Bildung
Landratsamt Görlitz
Schul- und Sportamt
Bahnhofstraße 24
02826 Görlitz
nachbarsprachen.sachsen@kreis-gr.dont-want-spam.de